SEO Glossar Leadsleader

Glossar zu .htaccess


.htaccess: Das ".htaccess"-Dokument ist eine Konfigurationsdatei, die auf Apache-Webservern verwendet wird. Der Name steht für "Hypertext Access". Mit dieser Datei können Website-Betreiber die Serverkonfiguration auf Verzeichnisebene anpassen. Sie enthält Anweisungen, die Auswirkungen auf Aspekte wie die Verzeichnissicherheit, Umleitungen, benutzerdefinierte Fehlerseiten und andere Servereinstellungen haben.

Wichtige Begriffe im Zusammenhang mit .htaccess:


  1. RewriteRule: Eine Anweisung in der .htaccess-Datei, die genutzt wird, um URLs umzuschreiben oder umzuleiten. Das ist besonders nützlich für suchmaschinenfreundliche URLs oder Weiterleitungen.

  2. Redirect: Eine Anweisung zum Umleiten von Anfragen von einer URL zu einer anderen. Dies kann verwendet werden, um Besucher automatisch von alten URLs auf neue umzuleiten.

  3. Deny/Allow: Mit diesen Anweisungen kann der Zugriff auf bestimmte Verzeichnisse oder Dateien verweigert oder erlaubt werden. Das ist wichtig für die Sicherheit und den Schutz sensibler Informationen.

  4. AuthType/AuthUser/AuthGroup: Diese Anweisungen ermöglichen die Einrichtung von HTTP-Authentifizierung, bei der Benutzername und Passwort erforderlich sind, um auf bestimmte Bereiche der Website zuzugreifen.

  5. ErrorDocument: Mit dieser Anweisung können benutzerdefinierte Fehlerseiten für verschiedene HTTP-Fehlercodes festgelegt werden.

  6. Options: Diese Anweisung steuert verschiedene serverweite Einstellungen, z.B. die Aktivierung oder Deaktivierung von FollowSymLinks oder Indexes.

  7. AllowOverride: Diese Direktive in der Apache-Konfigurationsdatei bestimmt, welche Anweisungen in .htaccess-Dateien überschrieben werden dürfen.

  8. Mod_Rewrite: Ein Apache-Modul, das die RewriteEngine ermöglicht, um URLs umzuschreiben und Anfragen umzuleiten.

News, Trends & Tipps zum Thema Google Ads, SEO und der Welt des Online Marketings